· 

Schalungsmaterial für Betonmöbel

Schalungsmaterial zur Herstellung von Betonmöbeln

In diesem Artikel kannst du dir einen kurzen Überblick über die gängigen Schalungsmaterialien verschaffen. 

 

Ein Sprichwort sagt, dass das Schalungmaterial das spätere "Gesicht" des Betons abbildet, das trifft auch zu, weil im Sichtbeton die Oberfläche der Schalung nahezu 1:1 abgezeichnet wird, auch kleine Kratzer oder Fehlstellen auf der Oberfläche sind hier später ersichtlich.

 

Zum Schalungsbau wird in der Regel Holz verwendet. Während auf den Baustellen mit Holzdielen und Schaltafeln gearbeitet wird, kommen beim Bau von Betonmöbeln Holzplatten mit lackierten Oberflächen zum Einsatz.

Die gängigsten Schalungsmaterialien stelle ich dir hier kurz vor.

Schaltafeln aus Nadelholz

Schaltafeln werden in der Regel auf der Baustelle für gröbere Verschalungen wie z.B. Betonmauern verwendet. Die Oberfläche besitzt eine natürliche Holzmaserung und in der Regel auch Astlöcher, zudem ist das Holz nicht lackiert und nimmt daher Wasser auf. Schaltafeln kommen beim Beton-Möbelbau dann zum Einsatz, wenn die Oberfläche ein Holzmaserung aufweisen soll.

Siebdruckplatten

Bei Siebdruckplatten handelt es sich um Multiplexplatten aus Birkenholz, welche in mehreren Schichten verleimt und mit einer Beschichtung aus Phenolharz versiegelt sind.

 

Die schwarze Oberfläche dieser Platte ist durch die Lackierung sehr glatt und wasserabweisend, zudem quillt die Platte aufgrund der Schichtverleimung beim Kontakt mit Feuchtigkeit nicht auf.  Ein weiterer Vorteil liegt in der Robustheit, die Platte kannst du nach dem Ausschalen reinigen und mehrfach verwenden, dies bietet sich besonders an, wenn ein identisches Betonteil mehrfach hergestellt werden soll. 

 

Die Siebdruckplatte kann man sprichwörtlich auch als den Mercedes unter den Schalungsplatten bezeichnen, die hohe Qualität schlägt sich hier aber leider auch auf den Preis nieder.

 

Bei kleineren Mengen liegt der Quadratmeterpreis bei entsprechender Materialstärke bei ca. 35,00 Euro.

 

Die Platten gibt es in verschiedenen Materialstärken.

Spanplatte

Die lackierte Spanplatte kommt bei der Herstellung von Betonmöbeln am häufigsten zum Einsatz. Die Oberfläche ist durch die Lackierung genauso glatt wie die der Siebdruckplatte, sie ist ebenfalls wasserfest. Da die Platten aus gepressten und verleimten Holzspänen hergestellt werden, quellen die geschnittenen Seiten beim Kontakt mit Feuchtigkeit sehr schnell auf, was zur Folge hat, dass man die Platten oft nur ein Mal verwenden kann.

 

Wenn du die Platte mehrfach verwenden willst, solltest du die Kanten beim Betonieren mit wasserfestem Klebeband abkleben, so dass diese nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen können.

 

Der Vorteil liegt hier ganz klar im verhältnismäßig geringen Preis, dieser liegt bei ca. 14 Euro pro m².

 

Die Spanplatte gibt es ebenfalls in verschiedenen Materialstärken. 

Andere Materialien

Betonschalungen können auch aus Edelstahl, Silikon und Kunststoff (Plexiglas) hergestellt werden, hierdurch werden die Oberflächen besonders glatt. Der Preis für diese Materialien ist jedoch ebenfalls nicht unerheblich.

 

Achtung:

Aluminium ist als Schalmaterial absolut ungeeignet! Beim Kontakt von Aluminium und Beton kommt es zu einer leichten chemischen Reaktion, welche in jedem Fall zu einer unschönen und unbrauchbaren Oberflächenoptik führt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0