Wie kann ich Epoxidharz schleifen und auf Hochglanz polieren?

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Epoxidharz ganz einfach schleifen und polieren kannst und was es hierbei zu beachten gibt.  

 

Nachdem das Epoxidharz gegossen und ausgehärtet ist, ist die Oberfläche meistens nicht ganz eben und einheitlich und muss daher nachgeschliffen werden. Auch bereits bestehende Oberflächen können mit der Zeit verkratzen. 

 

Zur Entfernung der Unebenheiten und Kratzer kann die Oberfläche ganz einfach mit Schleifpapier abgeschliffen werden. 

 

Das Schleifen erfolgt hier in mehreren Durchgängen und unterschiedlichen Korngrößen. 

 

Beim Schleifen von Epoxidharz gehe wie folgt vor:

 

1. Der Grobschliff

Im ersten Schleifgang verwende ich zur Entfernung "gröberer" Überstände ein Schleifpapier mit einer 240er Körnung. Kleine Flächen können mit der Hand geschliffen werden. Für größere Flächen kann auch ein Excenterschleifer verwendet werden. 

 

Durch das Schleifen wird die Oberfläche des Harzes jetzt weiß und matt. Wenn die Überstände entfernt sind, geht es im zweiten Arbeitsgang mit dem Feinschliff weiter.

 

2. Der Feinschliff

Der Feinschliff erfolgt nass und mit kleinen Korngrößen, welche von Durchgang zu Durchgang immer geringer werden. Für den Nassschliff wird Wasser auf die Oberfläche aufgetragen und dann geschliffen. 

Ich verwende hierzu Schleifpapier mit den nachfolgenden Korngrößen (400, 600, 1000, 2000) in dieser Reihenfolge. Sobald die Oberfläche dem Schleifpapier keinen Widerstand mehr bietet, kann mit der nächst kleineren Korngröße begonnen werden. 

 

3. Die Politur

Nachdem der Feinschliff abgeschlossen ist, kann die Oberfläche noch auf Hochglanz poliert werden. Hierzu kommt eine spezielle Polierpaste zum Einsatz, welche mit einem Mikrofasertuch aufgetragen und eingerieben wird. Durch die Paste werden kleinste Kratzer auf der Oberfläche geschlossen.