Wie kann ich Epoxidharz schleifen und auf Hochglanz polieren?

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Epoxidharz ganz einfach schleifen und polieren kannst und was es hierbei zu beachten gibt.  

 

1. Der Grobschliff

Nachdem das Epoxidharz gegossen und ausgehärtet ist, ist die Oberfläche meistens nicht ganz eben und einheitlich und muss daher nachgeschliffen werden. Auch bereits bestehende Oberflächen können mit der Zeit verkratzen und dadurch matt werden. 

 

Zur Entfernung der Unebenheiten und Kratzer kann die Oberfläche ganz einfach mit Schleifpapier abgeschliffen werden. 

 

Das Schleifen erfolgt hier in mehreren Durchgängen und unterschiedlichen Korngrößen. 

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

 

Beim Schleifen von Epoxidharz gehe wie folgt vor:

 

Im ersten Schleifgang verwende ich zur Entfernung "gröberer" Überstände Schleifpapier mit Körnungen von 180 - 240. Durch das Schleifen wird die Oberfläche des Harzes jetzt weiß und matt. Wenn die Überstände entfernt sind, geht es im zweiten Arbeitsgang, dem Feinschliff weiter.

 

Kleine Flächen können mit der Hand geschliffen werden, für größere Flächen empfiehlt sich die Verwendung eines Exzenterschleifers. 

 

 

2. Der Feinschliff

Für den Feinschliff verwende ich spezielles Nassschleifpapier mit Körnungen von 400 - 5000. Das Schleifpapier ist einzeln oder auch als Sets erhältlich. Ich verwende hier immer dieses Produkt (*https://amzn.to/39F4O7J).  

Die unterschiedlichen Körnungen sind an den Farben des Schleifpapiers und an den aufgedruckten Nummern erkennbar, das P800 steht hier für eine 800er Schleifkörnung. 

Bevor ich mit dem Schleifen beginne, lege ich das Schleifpapier noch kurz in ein Wasserbad ein, bis sich dieses mit Wasser vollgesogen hat und sich von selbst zusammenrollt. Der Vorgang dauert ca. fünf Minuten. 

 

Das vorherige Einweichen des Schleifpapiers hat zur Folge, dass sich das Papier nicht so schnell mit dem feinen Schleifstaub zusetzt und daher länger verwendet werden kann. 

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

Der Feinschliff erfolgt dann nass, es sollte sich hier immer Wasser auf dem Schleifpapier befinden.  

 

 

Sobald die Oberfläche dem Schleifpapier keinen Widerstand mehr bietet und das Epoxidharz nur noch über die Oberfläche gleitet, kann mit der nächst kleineren Korngröße begonnen werden. 

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

Um gute Ergebnisse zu erzielen ist es beim Feinschliff sehr wichtig, den nassen Schleifstaub regelmäßig von der Oberfläche zu entfernen, da hierdurch sonst wieder neue Kratzer auf dem Epoxidharz entstehen. Insbesondere vor jedem Wechsel des Schleifpapiers muss die Oberfläche gründliche und komplett gereinigt werden. 

3. Die Politur

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

Nachdem der Feinschliff abgeschlossen ist, kann die Oberfläche noch auf Hochglanz poliert werden, hierzu kommt eine spezielle Polierpaste zum Einsatz, welche mit einem Baumwolltuch aufgetragen und eingerieben wird. Durch die Paste werden auch mikroskopisch kleine Kratzer auf der Oberfläche geschlossen.  

Epoxidharz richtig schleifen und polieren

So sieht dann das fertig geschliffene und polierte Ergebnis aus.