· 

Betonmöbel - Design oder nicht Design, das ist hier die Frage?!

Betonmöbel - Design oder nicht Design, das ist hier die Frage!?

Ein Kommentar

Beton ist trist, kalt, grau und noch dazu unheimlich schwer, das sind die typischen Gedanken, welche viele Menschen mit dem Begriff Beton assoziieren.

 

Woher diese ablehnende Denkweise stammt - keine Ahnung! Ich könnte mir vorstellen, dass dies vielleicht auch mit dem Baustil des Beton-Brutalismus der 70er-Jahre und den daraus resultierenden Bausünden im Zusammenhang stehen könnte, aber das ist reine Spekulation.

Fakt ist aber, dass der Werkstoff Beton sein "Schmudelimage" in den vergangenen Jahren kontinuierlich abbauen konnte. Aktuell ist Beton insbesondere in der puristischen Innenarchitektur und als Deko-Element voll im Trend.

 

Beton ist der am häufigsten verbaute Werkstoff der Welt und ich gehe davon aus, dass er dies aufgrund intensiver Forschungen und Weiterentwicklungen auch in Zukunft bleiben wird.

 

Möbelstücke aus Beton galten noch vor wenigen Jahren in deutschen Wohnzimmern als absolute Exoten. Mit dem Aufkommen des sog. Loft-Wohnstils, welcher im Design stark auf Einrichtungsgegenstände im Vintage-  und Industriestil setzt, gewannen Möbelstücke aus Beton und rohem Stahl deutlich an Bedeutung. 

 

Ich persönlich bin ein großer Fan von Möbeln im Industrie- und Vintage Stil - meine Frau hat da leider etwas andere Vorstellungen, ich konnte mich bei der Wahl der Einrichtung daher leider nur bedingt durchsetzen.

 

Da Betonmöbel aber heute optisch nicht immer grau und wuchtig sein müssen, konnten wir doch einige selbst gefertigte Modelle in unsere Einrichtung integrieren.

 

Naja , manchmal muss man eben zur Wahrung des Familienfriedens einfach mal ein paar Kompromisse eingehen! ;-)

Insbesondere bei sehr filigranen oder farbigen Betonmöbeln habe ich in der Vergangenheit immer wieder die freudige Erfahrung gemacht, dass Menschen, welche dem Thema Beton zuvor eigentlich ehr skeptisch und ablehnend gegenüberstanden, von den Ergebnissen sichtlich überrascht waren. 

 

Wie so oft im Leben gibt es natürlich auch beim Thema Betonmöbel geteilte Meinungen,  manche Menschen lieben das puristische ehrliche Design und sind stolz darauf ein Unikat zu besitzen, andere dagegen können diesen Möbeln nichts positives abgewinnen.  Menschen sind eben nicht alle gleich und Geschmäcker bekanntlich verschieden - das ist auch gut so!

Betonmöbel als Massenware?

Wer heute mit offenen Augen durch Möbelhäuser schlendert, wird mit Sicherheit schon bemerkt haben, dass auch die großen Hersteller von Holzmöbeln den Trend des Beton-Designs für sich erkannt haben. Da die Herstellung von Möbelstücken aus echtem Beton in großen Serien aufgrund der Herstellung, des Gewichtes und der späteren Logistik für die Möbelhäuser nicht machbar, bzw. nicht rentabel ist, bieten diese Möbelstücke mit einer sog. Beton-Optik an, hier wird lediglich die Oberflächenerscheinung von Beton imitiert. Meiner Meinung nach haben diese Möbelstücke mit echtem Beton weder optisch noch haptisch etwas gemein, aber dies ist wiederum Ansichtssache. 

 

Möbelstücke aus echtem Beton werden in Deutschland aktuell nur von kleinen bis mittelständischen Manufakturen und komplett in Handarbeit hergestellt. Die Möbelstücke werden gewöhnlich in Kleinstserien produziert, auf individuelle Kundenwünsche kann daher in der Regel problemlos eingegangen werden. 

 

Wenn du dich also für ein Möbelstück aus Beton entscheidest, bist du auf jeden Fall Besitzer eines echten Unikates, auch wenn es sich um die gleiche Serie handelt, wird jede Oberfläche optisch immer einzigartig sein.  

 

Mein Fazit: Wer auf die Optik steht und auf der Suche nach einem individuellen und vor allem ausgefallenen Möbelstück fernab des Massenmarktes ist, kann mit einem Betonmöbel eigentlich nicht viel falsch machen.

 

Wie stehst du zum Thema Beton in der Innenarchitektur? Deine Meinung kannst du hier gerne als Kommentar mitteilen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0