Eine stylische Wanduhr selber machen.

DIY-Anleitung

Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet

 

Zeitaufwand: ca. 3 Stunden

Benötigte Materialien:

 

- 1 Holzplatte deiner Wahl

- 1 Fahrradfelge oder Metallstreifen aus Blech

- 1 Uhrwerk mit langer Spindel

* https://amzn.to/2AUdw1h

- 4 Holzschrauben

- Sprühlack

*https://amzn.to/2RH3V8C

- Holzöl

*https://amzn.to/2AY45xT

Benötigte Werkzeuge:

 

- Akkuschrauber

- Bleistift

- Meterstab / Maßband

- Lineal

- Holzbohrer

- Stichsäge

Stechbeitel

- Oberfräse 

- Schleifpapier 240er Körnung


Bei der hier dargestellten Uhr handelt es sich um ein "Upcycling Projekt". Die Teile für die Uhr habe ich bei der Entrümplung einer Garage gefunden, diese sollten eigentlich als Müll entsorgt werden.

 

Die Uhr wurde aus einer alten Kinderfahrrad-Felge, einem knorzigen Eichenbrett und einer alten Uhr hergestellt, wobei ich hier das vorgesehene Uhrwerk nicht verwenden konnte, weil die Spindel für die Brettstärke zu kurz war. Ich habe mir daher ein passendes Uhrwerk im Internet bestellt.

 

An Stelle der Fahrradfelge kannst du alternativ auch einen Streifen aus Metallblech verwenden und diesen an den Enden mit einer Nietzange zusammennieten.

Im ersten Arbeitsschritt habe ich bei dem Eichenbrett das Splintholz und die Rinde entfernt. Das Splintholz kann auch am Brett verbleiben, wenn es dir so besser gefällt.

Ohne Rinde und Splintholz sieht das Eichenbrett dann so aus.

Jetzt musst du die Umrisse des Metallrings auf dem Brett anzeichnen und mit einer Stichsäge sauber ausschneiden. 

Das ausgeschnittene Brett sollte jetzt bündig im Metallring anliegen. 

Jetzt musst du auf der Rückseite des Holzbretts zuerst die Mitte und dann das Gehäuse des Uhrwerks anzeichnen.

Danach kannst du die Aussparung mit einer Oberfräse ausfräsen. Wenn du keine Oberfräse besitzt, kannst hier auch einen Stechbeitel verwenden.

In der Mitte muss eine Bohrung für die Spindel der Uhr angebracht werden.

Die Oberfläche der Vorderseite habe ich zuerst mit einem Schleifpapier mit 240er Körnung geschliffen und dann mit einem Holzöl eingelassen. Ich habe hier nur wenig nachgeschliffen, weil ich die sägeraue Oberfläche erhalten wollte.

Die Metallfelge habe ich mit einem schwarzen Sprühlack lackiert. 

Zur Wandbefestigung habe ich einen alten Aufhänger von einem Bilderrahmen verwendet. Entsprechende Anhänger erhältst du auch in jedem Baumarkt.

Im letzten Arbeitsschritt muss nur noch die Metallfelge mit dem Holzbrett verschraubt und das Uhrwerk eingesetzt werden, dann ist die Uhr auch schon fertig.

Am Ende der DIY-Anleitung findest du noch ein YouTube-Video, in welchem du die einzelnen Arbeitsschritte nochmals nachverfolgen kannst.

 

Wenn dir das Video gefällt und du weitere DIY-Anleitungen für Betonmöbel sehen willst, abonniere einfach meinen YouTube-Kanal, du wirst dann immer automatisch über neue Projekte informiert!

 

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt!

 

Über ein Foto von deinem fertigen Ergebnis unten in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen.

 

Die Anleitung darf gerne mit Freunden geteilt werden.

 

Für Fragen und Anregungen kannst du dich gerne persönlich an mich wenden.

 

Dein nächstes DIY-Projekt kommt bald, also einfach dran bleiben!

 

Weil selber machen einfach mehr Spaß macht als selber kaufen....

Kommentare: 0