Einen Bienenhotel selber bauen

DIY-Bauanleitung

DIY Bienenhotel selber bauen

Dieses DIY Bienenhotel welches als Nisthilfe für Wildbienen im Garten gedacht ist, habe ich als Projekt für den Weltbienentag gebaut.

Schwierigkeitsgrad: einfach, für Anfänger geeignet

Zeitaufwand: ca. 2,5 Stunden

Benötigte Materialien:

- Siebdruckerplatte

- Metallstäbe

- Trennmittel

*https://amzn.to/3ujW3sk

- Beton

- Imprägnierung

*https://amzn.to/3wkkPKa

Benötigte Werkzeuge:

- Tischkreissäge

*https://amzn.to/3yyqKNx

- Akkuschrauber

*https://amzn.to/2SnMf2Q

- Winkelschleifer

*https://amzn.to/3hMc9rS


Die Produktlinks von Amazon sollen die einzelnen Materialien darstellen. Vor dem Kauf lohnt sich immer ein ein Vergleich.  Für einfache Bastelarbeiten muss es nicht immer das teuerste Werkzeug sein!

1. Herstellung der Schalungsform für das Bienenhotel

DIY Bienenhotel selber bauen

Im ersten Arbeitsgang habe ich die Schalung für das Bienenhotel hergestellt, ich habe hierzu Siebdruckerplatte verwendet, die Platten habe ich mir auf der Tischkreissäge auf die benötigten Maße zugeschnitten. Mein Bienenhotel hat die Maße 20 x 10 x 9 cm (L/B/T).

 

Um das Bienenhotel optisch etwas aufzuwerten, soll dieser an der Vorderseite eine konische Aussparung erhalten, welche leicht nach innen versetzt ist. Hierzu habe ich mir noch eine passende Aussparung zugeschnitten, welche an allen vier Seiten in einem Winkel von 45 Grad geschnitten ist. Die Aussparung hatte ich bei meinem ersten Versuch ebenfalls aus Holz hergestellt, hier gab es dann aber später Probleme beim Ausschalen.

DIY Bienenhotel selber bauen

Im zweiten Versuch hatte ich die Aussparung dann aus Styrodur hergestellt, hier war das spätere Ausschalen problemlos möglich, optisch sieht die Variante aus Holt aber besser aus. Die Aussparung habe ich dann auf der Bodenplatte befestigt, bei der Variante mit Holz hatte ich Schrauben verwendet, die Variante aus Styrodur kann mit Silikon fixiert werden. 

2. Die Aussparungen für die Nisthöhlen des Bienenhotels

Als nächstes habe ich dann die Aussparungen für die Nisthöhlen der Bienen vorbereitet, hierbei gibt es einige Punkte welche man bei der Herstellung beachten muss.

 

Da es in Deutschland etwa 560 verschiedene Wildbienenarten gibt, welche auch unterschiedlich groß sind, sollten die "Höhlen" auch verschieden große Durchmesser haben, ich habe hier drei Größen von 4, 6 und 8 Millimetern gewählt.

 

Bei der Auswahl der Tiefe geht man so vor, dass man den Durchmesser mit 10 multipliziert. Eine "Höhle" mit einem Durchmesser von 4 mm sollte daher im Optimalfall 40 mm tief sein.

 

Ganz wichtig ist auch, dass die Innenseite der "Höhlen" komplett glatt sind, sodass sich die Bienen bei der Nutzung der "Höhle" nicht die Flügel verletzen. Die "Höhle" muss an der Rückseite zudem geschlossen sein.

Als Aussparung habe ich Rundstäbe aus Metall mit Durchmessern von 4, 6 und 8 mm verwendet, die Rundstäbe haben eine komplett glatte Oberfläche. du kannst hier natürlich auch Rundstäbe aus Kunststoff oder Holz verwenden, das funktioniert ebenfalls. Bei Holz solltest du die Oberfläche aber vor der Verwendung wachsen oder lackieren, sodass das Holz keine Feuchtigkeit aufnehmen kann, das Holz würde sonst im Beton aufquellen und wäre nur noch sehr schwer zu entfernen. 

 

Die Rundstäbe habe ich mit dem Winkelschleifer auf die benötigten Längen zugeschnitten, für diese Arbeit kannst du natürlich auch eine Metallsäge verwenden.

 

Die Enden der Metallstäbe müssen entgratet werden, da sich diese sonst später wieder sehr schwerer aus dem Beton entfernen lassen. 

 

Bei der Länge der Rundstäbe musst du noch die Materialstärke des Schalungsholzes und der inneren Aussparung mit einberechnen, außerdem sollten die Stäbe unten noch ca. 2 cm lang aus der Schalung herausstehen, warum das so sein sollte, erfährst du gleich.

DIY Bienenhotel selber bauen

Zur Fixierung der Metallstäbe in der Schalungsform habe ich auf der Bodenplatte die Löcher mit den entsprechenden Durchmessern vorgebohrt.

Die Metallstäbe werden dann einfach in die Löcher gesteckt. Da diese nach dem Betonieren wieder entfernt werden müssen, habe ich diese unten ca. 2 cm aus der Schalung überstehen lassen.

 

Der Beton unterliegt beim Aushärten einem geringen Materialschwund, durch welchen die Metallstäbe später fest im Beton verkeilt werden. Wenn man diese aber während dem Aushärten (nach etwa 6-7 Stunden) leicht dreht, kann man ein Anhaften des Betons verhindern. 

 

Auf die Innenseite der Schalungsform habe ich noch ein Trennmittel aufgetragen, sodass sich der Beton später wieder einfach ausschalen lässt. 

DIY Bienenhotel selber bauen

Die Seitenteile der Schalungsform werden dann einfach mit Holzschrauben montiert und dann ist die Schalung für das Insektenhotel auch schon fertig. 

3. Der Beton zur Herstellung des Insektenhotels

DIY Bienenhotel selber bauen

Da es sich bei dem Bienenhotel um ein statisch unproblematisches Betonteil handelt, kann zur Herstellung jeder Beton verwendet werden, die einfachste und schnellste Variante ist hier eine Fertigmischung Betonestrich aus dem Baumarkt.

 

Ich habe hier einen Hochleistungsbeton verwendet, welchen ich noch von einem anderen Projekt übrig hatte, dies ist aber bei diesem Projekt wie schon erwähnt nicht notwendig.

 

Der Beton wird dann einfach angemischt und in die Schalungsform gegeben, kleine Mengen lassen sich auch gut mit der Hand amischen.

 

Nachdem die Schalungsform bis zur Oberkante aufgefüllt ist, muss der Beton noch verdichtet werden, sodass die eingeschlossene Luft über die Oberfläche entweichen kann. Bei einer unzureichenden Verdichtung werden sich später Fehlstellen und Lufteinschlüsse auf dem Sichtbeton befinden. Eine Verdichtung erreichst du durch leichte Vibration an der Schalungsform, die Luft steigt dann als Luftblase an die Oberfläche. 

 

Bei der Verarbeitung von Beton gibt es einige Sicherheitshinweise welche du auf jeden Fall beachten solltest.

 

Der Beton muss dann für etwa 48 Stunden aushärten, die Dauer ist hier auch immer von der Umgebungstemperatur abhängig.

DIY Bienenhotel selber bauen

Nachdem der Beton etwas angezogen hatte, was bei dem von mir verwendeten Mörtel schon nach einer Stunde der Fall war, habe ich die Metallstäbe in der Schalungsform leicht gedreht, sodass der Beton nicht anhaften kann. Bei normalem Betonestrich würde ich hier 6 - 8 Stunden warten.

Die Aussparung aus Styrodur lässt sich wieder ganz einfach entfernen, bei der Variante aus Holz war dies etwas problematischer. 

4. Versiegelung des Bienenhotels

DIY Bienenhotel selber bauen

Im letzten Arbeitsgang habe ich auf die Oberfläche des Betons noch eine Imprägnierung aufgetragen, diese schützt das Bienenhotel vor Feuchtigkeit. Dann ist das Projekt DIY Bienenhotel auch schon fertig.  

DIY Bienenhotel selber bauen

Hier habe ich noch ein Foto von dem fertigen Bienenhotel, dieses sollte etwas geschützt mit einer Ausrichtung zur Südseite aufgestellt werden. 

Am Anfang der DIY-Anleitung findest du noch ein YouTube-Video, in welchem du die einzelnen Arbeitsschritte nochmals nachverfolgen kannst.

 

Wenn dir meine Videos gefallen und du zukünftig keines meiner Projekte mehr verpassen willst, abonniere einfach kostenlos meinen YouTube-Kanal, du wirst dann immer automatisch über neue Projekte informiert. Ich freue mich über jeden neuen Zuschauer!

 

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt.

 

Die Anleitung darf gerne mit Freunden geteilt werden.

 

Wenn du meine Projekte und meinen Blog finanziell unterstützen willst, kannst du mir über den Spenden-Button auf der Startseite gerne einen kleinen Betrag in die Kaffeekasse werfen.

 

Mein nächstes DIY-Projekt kommt bald, also einfach dran bleiben!

 

Weil selber machen einfach mehr Spaß macht als selber kaufen...